Arbeitslosengeldrechner

Der Verlust der aktuellen Erwerbstätigkeit löst bei Millionen von Bundesbürgern diffuse Ängste aus, da nicht abgeschätzt werden kann, wie viel Geld in den ersten Monaten nach Verlust des Arbeitsplatzes überhaupt noch für das Leben zur Verfügung steht. Über einen Arbeitslosengeldrechner lässt sich über das Internet anhand von nur wenigen, rechnerischen Faktoren ermitteln, welcher monatliche Eurobetrag fortan durch den Staat geboten wird.

Mit einem Arbeitslosengeldrechner die individuellen Ersatzleistungen ermitteln

Nach aktueller Gesetzeslage in der Bundesrepublik muss zwischen dem Arbeitslosengeld I und dem Arbeitslosengeld II unterschieden werden, wobei sich für letzteres die Bezeichnung Hartz IV eingebürgert hat. Während sich diese Leistungen größtenteils nach pauschalen Vorgaben des Staates errechnet und der Betroffene lediglich auf Zuschüsse für verschiedene Lebensumstände hoffen kann, wird das ALG I stets am letzten Einkommen des Erwerbstätigen orientiert, auch die Steuerklasse und ähnliche Faktoren spielen dabei eine Rolle. Wie hoch genau der Geldbetrag ausfällt, der unmittelbar ab dem ersten Monat nach einer eingetretenen Arbeitslosigkeit ausfällt, kann der Arbeitslosengeldrechner binnen weniger Sekunden auf den Computerbildschirm bringen.

Welche Faktoren bei einem Arbeitslosengeldrechner eine Rolle spielen

Wesentliche Grundlage für die Berechnung des Arbeitslosengeldes stellt das beitragspflichtige Einkommen des letzten Kalenderjahres dar, wobei auch in vielen Branchen etablierte Sonderleistungen wie Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld anzugeben sind. Da je nach Steuerklasse unterschiedliche Abzüge bei der Versteuerung des erzielten Einkommens vorgenommen werden, ist auch diese beim Arbeitslosengeldrechner zu nennen. Die Gewähr von Kindergeld bleibt für jeden Nachkommen des ehemaligen Erwerbstätigen erhalten, weshalb die Existenz von Kindern in die Analyse mit einem Arbeitslosengeldrechner zusätzlich einspielt und die zu erwartenden Staatsleistungen entsprechend erhöht.

Finanziell gesichert durch die erste Phase der Arbeitslosigkeit gelangen

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts - Arbeitslosengeld II

Angaben zur BedarfsgemeinschaftErmittelter Bedarf
 
     Regelleistung Antragsteller(in)   Euro   
   Mehrbedarf bei Alleinerziehenden   Euro   
Bedarfsgemeinschaft mit Partner:     Regelleistung Partner   Euro 
Schwangerschaft ab 13. Woche:     Mehrbedarf   Euro 
Besondere Ernährung (z.B. Diät):     Mehrbedarf maximal   Euro 
 
1.Kind   Jahre   Regelleistung Kind   Euro 
2.Kind   Jahre   Regelleistung Kind   Euro 
3.Kind   Jahre   Regelleistung Kind   Euro 
4.Kind   Jahre   Regelleistung Kind   Euro 
 
Kaltmiete inkl. Nebenkosten   Euro   
   Heizkosten incl. Warmwasser   Euro   Unterkunft   Euro 
 
Bruttoeinkommen   Euro  Grundfreibetrag  ¹   Euro 
Nettoeinkommen   Euro  Freibetrag nach §30 SGB II ²   Euro 
Kindergeld, Unterhalt   Euro      
 
 
 
 Monatlicher Bedarf   Euro
 Angerechnete Einkünfte   Euro
 Voraussichtliche monatliche Leistung   Euro



Mit dem Haushaltsbegleitgesetz 2011, der Hartz-IV-Reform und der Fortschreibung der Regelbedarfsstufen für 2012 ergeben sich folgende Änderungen:

  • Die befristeten Übergangszahlungen für Leistungsbezieher von Grundsicherung, die vorher Arbeitslosengeld bezogen haben, sind ersatzlos gestrichen!
  • Es werden keine Beiträge mehr zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet!
  • Für Bezieher von Wohngeld entfällt die Heizkostenkomponente!
  • Der Regelsatz für Alleinstehende oder Alleinerziehende steigt ab dem 1. Januar 2012 auf 374 Euro.
  • Ab dem 1. Juli 2011 wurden die Freibeträge erhöht und damit der Zuverdienst verbessert.

Hinzuverdienst:

¹ In der Standardkonfiguration wird automatisch mit dem Pauschbetrag von 100 Euro gerechnet. Wenn das Nettoerwerbseinkommen über 400 Euro liegt, können Sie das Häkchen am Grundfreibetrag entfernen und die tatsächlichen Aufwendungen eintragen.
Der Grundfreibetrag besteht im Wesentlichen aus der Versicherungspauschale von 30 Euro, der Werbungskostenpauschale von 15,33 Euro, den Kosten für Riesterrente und KFZ-Haftpflichtversicherung sowie einer Entfernungspauschale von 0,20 Euro je Entfernungskilometer. Höhere Kosten müssen nachgewiesen werden!

² Der Freibetrag wird unter der Voraussetzung berechnet, daß nur Antragsteller(in) oder Partner(in) der Bedarfsgemeinschaft erwerbstätig ist. Bei mehreren Einkommensbeziehern kann der Freibetrag höher ausfallen. Dieser Fall ist hier nicht berücksichtigt!


Schonvermögen:

Ein Anspruch auf Hartz IV besteht nur, wenn der Anspruchsberechtigte seine Rücklagen bis auf ein bestimmtes Schonvermögen aufgebraucht hat. Für eine private Altersvorsorge, die erst bei Eintritt in das Rentenalter zur Verfügung steht, gibt es einen Freibetrag von 750 Euro pro Lebensjahr. Ein allgemeiner Freibetrag für Erspartes von 150 Euro pro Lebensjahr ist nach oben begrenzt, beträgt aber mindestens 3100 Euro. Für Rücklagen sind 750 Euro pro Person anzusetzen. Anrechnungsfrei ist ein Auto bis zum Zeitwert von 7500 Euro und eine selbst bewohnte Immobilie bis zu einer vorgegebenen Größe.
Zur Berechnung Ihres Schonvermögens auf der Basis der im Rechner erfaßten Daten ist noch die Alterseingabe erforderlich.


Schonvermögen

  Alter des Antragstellers:   Jahre
 

 
   Freibetrag des Antragstellers zur Altersvorsorge  Euro
Freibetrag der Bedarfsgemeinschaft für Erspartes  Euro
Freibetrag der Bedarfsgemeinschaft für Rücklagen  Euro

Im Vergleich zu einer länger währenden Arbeitslosigkeit, die Leistungen nach Hartz IV mit sich bringt, wird klassisches Arbeitslosengeld ausschließlich in der ersten Zeit der Erwerbslosigkeit gezahlt. Da dieses Geld anteilig am individuellen Gehalt orientiert wird, ist die Bewältigung alltäglicher Aufgaben in vielen Fällen auf einem Niveau möglich, das den gewohnten Lebensstandard über einige Monate hinweg sicherstellt. Ob dies für die eigene Person gilt, bringt ein Arbeitslosengeldrechner schnell ans Tageslicht. Dieser ist einfach zu bedienen und gibt nach wenigen Eingaben einen präzisen Überblick, welche Leistungen erwarten werden können.

Unterschied Brutto Netto | Lohnsteuerklassen und ihre Bedeutung | Bafög Rechner | Elterngeld Rechner | Lohnrechner | Renten Rechner | Hartz IV Rechner | Arbeitslosengeld Rechner | Wohngeld Rechner | Kredite für Arbeitslose | Kostenloses Gehalts Girokonto | Impressum